Die Nännie – Ein Kindermädchen zum Verlieben!

Nänny 5er_3_web

Ein schräges Berliner Comedy-Musical von und mit Claudio Maniscalco, sowie Franziska Traub, Isabelle Gensior, Henry Nandzik und als Kindermädchen Cara Ciutan

Die erfolglose Kosmetikerin Sunnie Sunshine (Cara Ciutan) versucht dem armen Berliner Wedding zu entkommen. Beim betrügerischen Produzenten Blackie Black (Claudio Maniscalco) ergattert sie durch ihren Sexappeal einen Job als Kindermädchen. In der reichen Villa wickelt sie alle schnell um den Finger. Der schwule Diener Buddie Bullie (Henry Nandzik), eigentlich ein talentfreier Operettensänger, erliegt ihrem Charme. Der kessen Sekretärin Tittie Green (Isabelle Gensior), einem ehemaligen Model mit Schreibschwäche, entlockt sie durch List manch dunkles Geheimnis. Immer wieder taucht die appetitvolle Mama Mollie Sunshine (Franziska Traub) auf. Sie ist eine Diätexpertin mit Essstörung, die sich permanent in das Geschehen einmischt.

Die Nännie ist eine Musical-Comedy mit vielen bekannten mitreißenden Songs, die durch neue Texte überraschen.


Hinter den Kulissen

Die Darsteller

Claudio Maniscalco ließ sich für seine musikalische Nännie-Show von einer bekannten TV Serie inspirieren und erschuf eine sehr freie amüsante Bühnenfassung. Er ist nicht nur der Chef hinter den Kulissen, diesmal spielt er ihn auch auf der Bühne. Dafür scharrt er wieder einmal ein erstklassiges Ensemble um sich.

Cara Ciutan verkörpert perfekt das Kindermädchen. Sie ist dem Publikum nicht nur aus Maniscalco`s Dauerbrenner „La Famiglia Show“ bekannt, sondern auch aus dem Musical CARUSSELLO iTALiANO, der ersten Hausproduktion des „wilde Oscar“.

Isabelle Gensior begeisterte die Zuschauer auch schon in CARUSSELLO als Maniscalcos Bühnentochter.

Henry Nandzik kommt neu zum Nänny-Team. Er spielt den bissigen Diener. Bekannt ist der Erz-Komödiant aus der La Famiglia Show oder aus dem Berliner Kieztheater.

Franziska Traub begeisterte schon ein Millionen-Publikum im Fernsehen als drollige Kassiererin und „Beste Freundin“ in RITAS WELT. Sie steht das erste Mal auf der Bühne des wilde Oscar. Hier agiert sie herrlich in der Nännie-Show als fresssüchtige Mutter des Kindermädchens.


Der Stab

Für die Nänny-Produktion konnte Claudio Maniscalco wieder einmal einen hochkarätigen Stab verpflichten. Für die Nännie arbeiten diese überwiegend ehrenamtlich oder für einen Bruchteil der üblichen Gage. Maniscalco konnte sie davon überzeugen, das gemeinnützige Projekt „Lebensort Vielfalt“ und den Integrations-Betrieb „Wilde Oscar“ zu unterstützen.

So konnte Dieter Bonnstaedter gewonnen werden, der schon als Chef-Visagiat für Yves Saint Laurent und Versace gearbeitet hat. Mit seinem Team hat er das Makeup Design entwickelt.

Unter der Leitung von Johanna Blackstone wurden die Spezial-Perücken designt und gefertigt. Sie hat schon für die Metropolitan Opera in New York gearbeitet

Claudio Maniscalco ist seit 30 Jahren in der Branche aktiv. Der Schauspieler spielte unzählige Hauptrollen im Film und auf Theaterbühnen. Als Sänger agiert er in musikalischen Komödien, Musicals und Shows und er gibt Konzerte. Parallel entwickelt, produziert, realisiert oder inszeniert er neue Shows, Komödien und musikalische Theaterstücke. Seine bekanntesten Produktionen sind: Heinz Rühmann der Clown, die Bettelkönigin von Moabit (mit Brigitte Mira), die La Famiglia Show in Berlin, Stuttgart, Hannover und der Schweiz. In Hamburg spricht man heute noch von seiner Inszenierung der Edith Piaf Revue im Schmid Theater. Jüngst in Berlin „Carusello Italiano“ oder die Dean Martin Show.

INSZENIERUNG/IDEE/BUCH
Claudio Maniscalco

MUSIKALSICHE LEITUNG
Tobias Bartholmess

TECHNISCHE LEITUNG/LICHT/TON
Pascal Ferro

SPEZIAL-PERÜCKEN
Johanna Blackstone & Tina Brochwitz

MAKEUP DESIGN
Dieter Bonnstaedter & Rahime Orhan

KOSTÜM
Stephane Eric Marin Justicia

FOTOGRAF
Fotostudio Torsten Halm

GRAFIK
Raphael Ciutan

KONZEPTION/REALISIERUNG
Pascal Ferro/Marcel de Groot & Claudio-Maniscalco-Entertainment.de


TERMINE 2016

Mo. 28. März 2016 um 18 Uhr (Feiertag)
So. 24. April 2016 um 18 Uhr

 

 

big_buy_ticketsTickets für 19,50 Euro im Vorverkauf (24,50 Euro Abendkasse)  an allen bekannten Vorverkaufsstellen (+VVK Gebühren), unter 030 – 479 974 47, online
oder direkt vor Ort im wilde Oscar!